Erklärungen zur KELK-Therapie

 

 

Bei dieser wunderbaren Behandlungsmethode werden alle Ebenen des Körpers beachtet – ein besonderes Augenmerk jedoch hat der Behandelnde auf Themen, die die seelische Ebene betreffen.

Namensgeberin der KELK-Therapie ist die Entwicklerin dieser Methode - Kim El-Khalafawi.

Ich vergleiche das, was während einer Sitzung passiert, gerne mit einer   gedanklichen Reise, die ich mit demjenigen, der sich mir anvertraut, mache.

 

 

Unterstützend und begleitend kann die  die KELK-Therapie in vielen Bereichen  eingesetzt werden:

 

  • wenn man selbst merkt, das hinter einer Erkrankung „etwas anderes“ steckt, aber mit dem normalen Verstand nicht erklärbar ist

  • Aufarbeitung von Traumen, sowohl erinnerten als auch verdrängten (belastende Erfahrungen und Erlebnisse)

  •  Begleitung der Eltern nach Fehlgeburten, Totgeburten oder nach dem Verlust eines Kindes 

  • Trauer um Menschen und Tiere

  • genaues Beleuchten von Themen, die sich wie ein roter Faden durch das Leben ziehen und die immer wieder aufflackern, obwohl man sie schon bearbeitet hat

  • wo man mit Worten und dem Verstand nicht weiterkommt

  • Gefühle des Ausgeliefertseins, Alleinseins, Hoffnungslosigkeit etc.

  • Träume, die immer wiederkehren und einem „bekannt“ vorkommen, ohne sie genau einordnen zu können

  • Probleme in Partnerschaft, Familie, Beruf oder dem persönlichen Umfeld

  • Weitere Informationen zu dieser besonderen Methode finden Sie unter:

        

http://kelk-therapie.de

 

 

 

 

Hinweis nach dem Heilmittelwerbegesetz:

Hiermit weise ich darauf hin, dass es sich bei den in meiner Praxis angebotenen Therapieformen nicht um wissenschaftlich/schulmedizinisch anerkannte Verfahren handelt. Ich garantiere oder verspreche keine Heilung oder Linderung der Beschwerden.